Leider nicht verfügbar...

Meine Liebe zu Nürnberg

Alles begann im September 2016 mit einer spontanen Einladung zum Geburtstagfest meiner lieben, guten Freundin Jule. Kopfüber ging es los nach Nürnberg - völlig ungewiss was mich erwartet.

Die Tage darauf (nach der Geburtstagparty inkl. dem "Ausruhen-nach-der-Fete"-Tag) erkundigte ich auf eigene Faust Nürnberg. An dieser Stelle sei gesagt, dass ich nicht der "Gross-Stadt-Typ" bin (zu unübersichtlich, haufenweise Menschen überall). Total überfordert mit der U-Bahn und den vielen Menschen versuchte ich mich auf das Wesentliche (die Fotografie) zu konzentrieren.

Ich glaube mich zu erinnern, dass das Feuer entfacht wurde als ich die Gegensätze in Nürnberg entdeckt habe. Lost Place mittendrin, Kulturerbe gleich am Eck neben an, die verschiedensten, unterschiedlichsten Viertel oder einfach die Gelassenheit der Einwohner. Oder war's doch das Essen? Mhh Schäuferle...

Jetzt ging es bereits das 3. Mal nach Nürnberg und immer wieder aufs Neue fasziniert sie mich. Als Linien-Fanatiker lauf ich wie "Hans-guckt-in-die-Luft" durch die Gassen und untersuche die Architektur ganz genau. Hie und da bleib ich dann halt vor einer Kirche stehen, blick nach oben und dann wird das Foto geschossen. Die ganzen Touristen haben mich dann halt auf ihrem Souvenir-Bild drauf - aber wenn stört das schon...

An dieser Stelle möchte ich mich herzlichst bei Jule bedanken, dass wir uns kennengelernt haben und eine gute Freundschaft sich daraus entwickelt hat - sonst wär ich vermutlich nie in Nürnberg gelandet...

Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.